Parken am Seehafen Kiel

Der Teil des Seehafens Kiel, in dem sich die drei wichtigen Fährterminals befinden, liegt am Ende der Kieler Förde direkt im Kieler Innenstadtgebiet. Wer den Hafen also nur besichtigen möchte, der kann auch die üblichen, teilweise kostenlosen Parkmöglichkeiten Kiels nutzen. Dies trifft auch auf Besucher zu, die lediglich eine Tages-Fördefahrt unternehmen wollen. Der Hauptbahnhof beispielsweise liegt direkt bei den Ausflugsdampfern und den beiden großen Fähren nach Skandinavien.

Parken direkt am Terminal

Anders sieht dies für die Passagiere aus, die mit dem Auto zu den drei großen Fähranlegern Kiels anreisen. Diese sind der Schwedenkai, von dem die Fähren nach Göteborg ablegen, der Oslokai mit den Fähren nach Oslo und der Ostseekai, der von den großen Kreuzfahrtschiffen benutzt wird. Für alle drei gilt der Service der Kieler Gesellschaft Portparking, über deren Homepage (portparking.de) Parkplätze reserviert werden können. Hier kann auch eine detaillierte Preisliste eingesehen werden.

Zwar steht an den Fährterminals jeweils eine begrenzte Anzahl an Stellplätzen zur Verfügung, doch können diese nicht im Voraus reserviert werden. Da die Fährpassagiere ihre Ankunftszeiten wegen des möglichen großen Verkehrsaufkommens schwer planen können, gleichzeitig aber auch ihr Auto sicher untergebracht wissen wollen, wurden verschiedene zusätzliche Möglichkeiten für Langzeit-Reiseparkplätze eingerichtet.

Zusätzliche Reiseparkplätze

Dies sind zum einen die beiden Parkhäuser Fördeparkhaus (Kaistr. 1-6) und Parkhaus Altstadt (Flämische Str. 15). Ersteres ist 24 Stunden durchgehend geöffnet und liegt direkt am Schwedenkai, das zweite hat nachts geschlossen und befindet sich nur ein paar hundert Meter weiter entfernt mitten in der Altstadt. Beide können nicht von Wohnmobilen genutzt werden.

Nur für Kreuzfahrtteilnehmer steht der am Stadtrand gelegene und ständig bewachte Parkplatz am Tonberg zur Verfügung. Diese Lösung ist sehr praktisch, denn da der Parkplatz direkt an der B76 zwischen Flensburg und Lübeck liegt und damit auch von der Autobahn aus leicht zu erreichen ist, erspart man sich die Fahrt durch die Kieler Innenstadt. Geöffnet ist er nur an den Tagen, an denen Kreuzfahrtschiffe an- oder ablegen.

Zwischen Tonberg und dem Ostseekai gibt es an den An- und Abreisetagen einen Shuttle-Service mit Bussen. Bei der Anreise beginnt dieser um 12:00 Uhr, bei der Rückreise wird dieser zwei Stunden lang angeboten, beginnend eine Stunde nach Anlegen des Kreuzfahrtschiffes.

Kurzzeitparkplätze

Wer nur kurz auf dem Gebiet des Kieler Seehafens parken, aber nicht auf die städtischen Parkplätze zurückgreifen möchte, der kann dies auf denen des Ostseekais tun. Diese stehen zur Verfügung, wenn keine Kreuzfahrtschiffe am Kai anliegen. Sie sind durchgehend kostenpflichtig, haben aber einen um die Hälfte reduzierten Nachttarif. Direkt in der Nähe liegt die Altstadt.

Dauerparkplätze

Wer beruflich im Seehafen zu tun hat, kann für eine monatliche Gebühr von 69,00€ einen Dauerstellplatz mieten. Dies hängt allerdings davon ab, wo und wie viele freie Plätze zur Verfügung stehen. Die vertragliche Mindestmietdauer beträgt zwei Monate mit einer Kündigungsfrist von zwei Wochen zum Monatsende.

Vielleicht interessiert dich auch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.