Parken: Aachen Hauptbahnhof

Am Hauptbahnhof in Aachen bieten sich verschieden Optionen zum Parken an. Selbstverständlich können Sie als Reisender Ihr Fahrzeug direkt auf dem Parkplatz des Bahnhofs abstellen. Hier lassen sich auch Dauerlösungen buchen, sodass Ihr Auto für mehre Tage sicher geparkt werden kann. Den Hauptparkplatz erreicht man über die Zollamtstraße, doch kann es sehr schnell passieren, dass er vollständig belegt ist.

Hackländerstraße für kurze Aufenthalte

Wer am Bahnhof nur kurz etwas zu erledigen hat oder jemanden abholen möchte, kann auch in der Hackländerstraße auf der anderen Seite des Bahnhofsgeländes parken. Hier umgeht man auch die Gebührenpflicht. Allerdings sollten Sie auf die Beschilderung Acht geben, denn an manchen Orten ist eine Parkuhr Pflicht.

Hotel am Bahnhof

Gegenüber dem Bahnhof befindet sich das Hotel am Bahnhof. Was die wenigsten wissen: Hier kann man auch parken, wenn man kein Gast des Hotels ist. Gegen eine kleine Gebühr können Sie Ihr Fahrzeug für bis zu zwei Stunden abstellen. Dabei ist der Parkplatz meist nicht voll belegt, sodass man sich darauf verlassen kann, hier einen freien Platz zu bekommen.

Um den Bahnhof

Wer einen kleinen Fußmarsch nicht scheut, der kann auch in der Leydelstraße halten. In dieser Geschäftsstraße gibt es keine festen Parkzeiten und es werden auch keine Gebühren erhoben. Allerdings sollte man es vermeiden, hier irgendeinen Eingang zuzuparken, da unter solchen Umständen schnell abgeschleppt wird. Genau gegenüber in der Bahnhofstraße bietet sich das gleiche Bild. Allerdings wurden in den letzten Jahren für vereinzelte Bereiche Parkautomaten aufgestellt, sodass man hier mit einer kleinen Gebühr rechnen muss. Ab 16.00 Uhr ist das Parken allerdings kostenlos.

Geheimtipp: Parken an der Kreuzung Zollamtstraße/Burtschneider Straße

Auf den ersten Blick gibt es hier keine Parkplätze. Doch wenn man von der Burtschneider Straße in die Zollamtstraße einbiegt und diese etwa 100 Meter entlang fährt, kann man rechts abbiegen und kommt auf einen schönen großen Parkplatz, welcher meist recht viele freie Stellplätze hat. Was aussieht wie ein Betriebsgelände, ist in Wirklichkeit ein freier Parkplatz, welcher hauptsächlich von Angestellten des Bahnhofs genutzt wird. Dennoch ist das Parken hier gebührenfrei und man kann solange parken, wie man möchte.

Noch ein Tipp, welchen wohl nur die Einheimischen kennen: Wenn man von der Vereinsstraße in die Hackländerstraße einbiegt und dann nach links auf einen kleinen staubigen Weg fährt, erreicht man einen gut ausgebauten Parkplatz. Hier können nicht nur Anwohner ihre Fahrzeuge abstellen; diese Haltemöglichkeit ist für alle frei zugänglich, sie liegt allerdings etwas versteckt. Dafür hat man nur einen Fußweg von knapp 2 Minuten bis zum Bahnhof zu bewältigen.

Vielleicht interessiert dich auch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.