Parken am Bahnhof Berlin-Lichtenberg

Der Bahnhof Lichtenberg ist ein bedeutender Knotenpunkt für den innerstädtischen Verkehr und die Zugverbindungen von Berlin in das Umland. Der Schwerpunkt liegt an diesem Ort nicht auf Fernzügen, sondern auf der Verknüpfung von S-Bahn und U-Bahn mit dem Regionalverkehr. 85.000 Menschen sind jeden Tag an diesem Drehkreuz unterwegs – damit ist auch klar, wie wichtig der Bahnhof für die tägliche Mobilität der Berliner und ihre Gäste ist.

Unter diesem Aspekt sind die Parkmöglichkeiten für Autofahrer eher als gering zu bezeichnen. Das ist natürlich wenig hilfreich für Reisende, die den Bahnhof als Start- und Ankunftsort für die Fahrt zur Arbeit oder für Freizeitaktivitäten nutzen wollen.

Allerdings besteht eine Reihe von Möglichkeiten, wenn die Straßenkapazitäten um den Bahnhof herum in Anspruch genommen werden – und das auch noch kostenlos. Hier lautet die Devise: gewusst wo!

Der zentrale Parkplatz am Bahnhof Lichtenberg

Es gibt nur einen größeren Parkplatz am Bahnhof Lichtenberg, und dieser ist auch noch recht begrenzt. Ca. 200 Meter vom zentralen Eingang in Richtung B1-Stadtbrücke wurde an der Einbecker Straße ein P + R Parkplatz eingerichtet. Er bringt es auf maximal 60 Stellplätze, wenn sich die Autos auf den Seitenstreifen geschickt einfädeln. Die Pendler, die am sehr frühen Morgen ihren Wagen hier abstellen, sorgen für eine gute Auslastung. Autofahrer, die im Tagesverlauf hier parken wollen, können nur immer wieder auf eine Lücke hoffen.

Zentrale Parkplätze mit U- oder S-Bahn-Anfahrt

Parkhäuser oder weitere größere Stellflächen in der näheren Umgebung des Bahnhofs Lichtenberg: Fehlanzeige. Das nächstgelegene Parkhaus befindet sich am Ring-Center, dem Einkaufscenter am U- und S-Bahnhof Frankfurter Allee. Das sind zwei U-Bahnstationen und drei S-Bahnstationen Entfernung, wobei die Fahrt mit der S-Bahn ein Umsteigen am Bahnhof Ostkreuz nötig macht. Drei U-Bahnstationen Entfernung sind es auch, wenn man in der anderen Richtung die Parkplätze am Tierpark Berlin und das Parkhaus am Einkaufscenter „Bärenschaufenster“ nutzen will. Das ist nicht wirklich ein Gewinn, wenn man zügig unterwegs sein will.

Parken in den Straßen um den Bahnhof Lichtenberg

Aber in den anliegenden Straßenkarrees rund um den Bahnhof Lichtenberg werden tagsüber Parkplätze frei, wenn die Anwohner in den Arbeitstag oder zu Unternehmungen starten. Auch auf der Hauptgeschäftsstraße am Bahnhof, der Weitlingstraße, herrscht ein reges Kommen und Gehen. So bieten sich immer wieder Parkgelegenheiten. Allerdings führt die Lichtenberger Shoppingmeile fast zwei Kilometer in südlicher Richtung vom Bahnhof weg, sodass sich die Chance auf freie Parkplätze erst mit zunehmendem Abstand vom Bahnhof erhöht. Das ist umso ärgerlicher, als sich der Bahnhof Lichtenberg selbst als „Shopping-Bahnhof“ darstellt und auch durchaus zum Einkaufsprogramm der Lichtenberger gehört.

Da ist es besser, östlich in die Karrees zwischen der Sophienstraße und der Einbecker Straße vorzudringen und hier nach freien Parkplätzen zu schauen. Ein wenig Geduld ist schon erforderlich, denn es handelt sich um reine Wohngebiete mit geringer Fluktuation im Parkraum. Aber von hier sind es nicht mehr als drei Minuten Fußweg zum Bahnhof.

Parken am Zugang von der Siegfriedstraße

Das Dilemma der Straßenanbindung des Bahnhofs Lichtenberg ist seine Lage im „toten Winkel“ zwischen der B1-Stadtmagistrale und seinem umfangreichen Schienennetz. Aber die „fehlende“ dritte Seite findet sich jenseits der Durchgangsverkehrslinien auf der anderen Lichtenberger Seite. Hier gibt es ebenfalls einen Zugang zum Bahnhof Lichtenberg von der Siegfriedstraße, der unter den Verkehrsadern hindurchführt. Leider sind auch auf dieser Seite keine Parkplätze in größerem Umfang vorhanden. Es gilt das Prinzip, nach dem auch direkt vor dem zentralen Zugang zum Bahnhof verfahren wird: auf die Mobilität der Berliner vertrauen und einen Parkplatz im öffentlichen Straßenraum belegen. Das Areal zwischen Siegfriedstraße, Fanningerstraße und Gudrunstraße bietet dafür fast so viel Raum wie die Wohnkarrees am Haupteingang des Bahnhofs.

Schwierig wird es in allen Bereichen zwischen 16 und 19 Uhr. Dann steigen die Verkehrsströme am Bahnhof Lichtenberg sprunghaft an.

Vielleicht interessiert dich auch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.