Parken: Dortmund Hauptbahnhof

Mit deutlich über vierzig Millionen Fahrgästen ist der Dortmunder Hauptbahnhof einer der bundesweit größten und wichtigsten Eisenbahnknotenpunkte. Als Eisenbahnknoten wird ein Mix aus Verknüpfungen und Kreuzungen bezeichnet. Mit zweihundertachtzig Quadratkilometern und knapp sechshunderttausend Einwohnern ist Dortmund die größte Stadt im Ruhrgebiet. Gemessen daran müssen die Parkmöglichkeiten am Dortmunder Hauptbahnhof als sehr dürftig bezeichnet werden.

Ein Parkplatz mit dreihundertfünfzig Einstellplätzen wird von der Contipark Parkgaragen GmbH mit Sitz in der Bundeshauptstadt Berlin betrieben. Fünfhundert Parkbuchten bietet die Tiefgarage nebst Parkplatz am Königswall. Betreiber ist die Dortmunder Dreier Parkhaus GmbH. Und die Stadt Dortmund bietet über die Zufahrt Am Königswall knapp fünfzig Parkmöglichkeiten auf einem Parkplatz ausschließlich für Kurzparker an.

Der von der Berliner Contipark Parkgaragen GmbH betriebene Parkplatz befindet sich an der Ladestraße im nördlichen Bahnhofsbereich. Die Entfernung zum Bahnhofsgebäude beträgt knapp hundert Meter. Angeboten werden unterschiedliche Parkmöglichkeiten; vom Kurzparken zum Preis von fünfzig Cent für eine halbe Stunde, bis hin zum einmonatigen Dauerparken für hundert Euro. Der Parkplatz ist 24 h täglich, also rund um die Uhr und während des ganzen Jahres, geöffnet.

Zur Tiefgarage führt die Zufahrt über den Königswall respektive den Bahnhofsvorplatz. Der Parkpreis ist gestaffelt von jeweils eineinhalb Euro für die erste sowie für die zweite Parkstunde, bis hin zum Tagespreis von neun Euro. Dafür steht das Fahrzeug trocken unabhängig von der Witterung. Auch diese Parkmöglichkeit ist rund um die Uhr verfügbar und für Zugreisende am frühen Morgen oder späten Abend ebenso hilfreich wie wichtig.

Der von der Stadt Dortmund betriebene Kurzzeitparkplatz am Königswall bietet ein Parken von bis zu zwei Stunden. Die Einhaltung der Parkzeiten wird recht genau überwacht, so dass trotz der geringen Verfügbarkeit von vier Dutzend Stellplätzen eine hohe Fluktuation gewährleistet ist. Es handelt sich um einen typischen Parkplatz für Abholer am Dortmunder Hauptbahnhof.

Weitere Parkmöglichkeiten sind im Stadtgebiet vorhanden, was für den Ortsfremden jedoch wenig hilfreich ist. Er muss und sollte sich auf diese zwei in direkter Nähe gelegenen Parkangebote konzentrieren. Allerdings muss er sich, wegen der unterschiedlichen Zufahrten, rechtzeitig vorher für Parkplatz oder Tiefgarage entscheiden. Die damit verbundene Suche eines freien Einstellplatzes sollte bei der Anreise zeitlich eingeplant werden.

Vielleicht interessiert dich auch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.