Parken: Duisburg Hauptbahnhof

Der Duisburger Hauptbahnhof gehört zu den wichtigsten Fernbahnhöfen im Ruhrgebiet. Von Duisburg aus bestehen Verbindungen für Reiseverkehrszüge zu Fernzielen wie Berlin, München, Amsterdam oder Basel. Der Hauptbahnhof liegt im Stadtzentrum der zweihundertdreißig Quadratkilometer großen Stadt. Er ist verkehrsmäßig sehr günstig erreichbar, beispielsweise von der Nachbarstadt Mülheim an der Ruhr aus, oder über die Anschlussstelle der Bundesautobahn A59. Die Mülheimer Bürger können für ihre Fernreise ab dem Duisburger Hauptbahnhof zwischen einer S-Bahn-Verbindung und der Fahrt mit dem eigenen Pkw wählen.

Direkt am Hauptbahnhof stehen für Kurz- und Langzeit- sowie für Dauerparker etwa tausend Einstellplätze zur Verfügung. Sie sind auf ein Parkhaus sowie auf drei offene, also nicht überdachte, Parkplätze, verteilt. Das Parkhaus sowie zwei der Parkplätze gehören zur DB BahnPark GmbH; betrieben werden sie von der Contipark Parkgaragen GmbH. Geschäftssitz beider Gesellschaften ist die Bundeshauptstadt Berlin.

Die Entfernung vom Parkhaus Duisburg HBF zum Bahnhofseingang beträgt etwa einhundertfünfzig Meter Fußweg. Die vierhundert Parkbuchten stehen rund um die Uhr werktags sowie am Wochenende zur Verfügung. Mit einer Tagesgebühr von sechs Euro ist das Parken hier am Duisburger Hauptbahnhof sehr günstig.

Zu demselben Tagespreis kann das Fahrzeug auf dem Parkplatz am Osteingang des Duisburger Hauptbahnhofs geparkt werden. Die Kapazität ist mit hundert Parkbuchten deutlich geringer. Dieser Parkplatz wird von Kurzparkern bevorzugt. Eine Stunde kostet eineinhalb Euro Parkgebühr, eine halbe Stunde die Hälfte. Durch das ständige Kommen und Gehen ist die Chance groß, dass nach fünf- oder zehnminütiger Wartezeit der nächste Einstellplatz frei wird.

Vom Parkplatz 3 aus, der über die Zufahrt Am Güterbahnhof erreichbar ist, beträgt die Entfernung knapp zweihundert Meter zu den Fernbahnsteigen im Hauptbahnhof. Die hundertfünfzig Einstellplätze werden zum Langzeit- sowie zum Dauerparken bevorzugt. Für eine Woche beträgt die Parkgebühr zwanzig Euro. Hier ist es für Kurzparker oftmals schwierig, trotz der geringen Gebühr von sechzig Cent je angefangene halbe Stunde einen Parkplatz zu finden.

Vor dem Haupteingang selbst besteht nahezu keine Parkgelegenheit. Der Abholer ist gut beraten, sich als Kurzparker auf einen der beiden Parkplätze zu konzentrieren. Die anderen Parkmöglichkeiten im Duisburger Stadtzentrum können nicht als zum Hauptbahnhof zugehörig angesehen werden. Wenngleich der Fußweg nur fünf bis höchstens zehn Minuten dauert, bedeutet das keine direkte Nähe zu den Bahnsteigen für die Fern- oder Regionalzüge.

Kostenlose Parkmöglichkeiten sind in Bahnhofsnähe ausgeschlossen. Die Stadt Duisburg setzt seit mehreren Jahren recht erfolgreich ihr Konzept um, durch ein kostenpflichtiges Parken den Pkw-Verkehr im Bahnhofsumfeld zu reduzieren. Wer ab Duisburg Hbf seine Fernreise antritt, der benutzt gerne von seinem Heimatort aus die S-Bahn-Verbindung; abhängig vom Wohnort entweder zum Hauptbahnhof nach Essen oder nach Duisburg.

Vielleicht interessiert dich auch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.