Parken in Ludwigshafen am Rhein

1. Prinzregenten-Theater
2. Wilhelm-Hack-Museum
3. Ernst-Bloch-Zentrum
4. Schillerhaus
5. Wallfahrtskirche Maria Himmelfahrt
6. BASF-Besucherzentrum
7. Turm33-Cafédrale
8. Kulturm
9. Ebertpark
10. Apostelkirche
11. Rhein-Galerie

1.) Das Prinzregenten-Theater in der Ludwigshafener Altstadt Hemshof ist in seinem Innenleben dem Rokoko nachempfunden und hat sich dem Erhalt der Pfälzer Mundart verschrieben. In unmittelbarer Nähe finden sich keine Parkplätze. Besucher des kleinen Theaters sollten sich also gleich zum Parkhaus Mottstraße mit seinen 394 Parkplätzen begeben. In den Abendstunden wird ein Pauschalpreis von 2,10 Euro erhoben.

2.) Die Tiefgarage Pfalzbau ist mit ihren 350 Einstellplätzen der ideale Ausgangspunkt, um zum Wilhelm-Hack-Museum an der Berliner Straße 23 zu gelangen. Das Museum geht auf die Schenkung eines Kölner Kaufmanns zurück, der seine bedeutende Kunstsammlung der Stadt Ludwigshafen vermachte. Wer ein paar Schritte nicht scheut, der kann seinen Wagen kostenlos in der Berliner Straße, nahe dem Rathaus, abstellen.

3.) Das Ernst-Bloch-Zentrum in Ludwigshafen ist dem berühmten deutschen Philosophen gewidmet und befindet sich in der ehemaligen Direktorenvilla der Walzmühle. Hier bietet sich für einen Aufenthalt das Parkhaus Walzmühle, Yorckstraße 2, mit seinen 1239 Plätzen an.

4.) Im Ludwigshafener Stadtteil Oggersheim wohnte einst der Dichter Friedrich Schiller – zwar nur ein paar Wochen, doch er schrieb hier sein Drama „Die Verschwörung des Fiesco zu Genua“. Im Museum, der ehemaligen Gaststätte Viehhof, werden Erstfassungen von Schillers Schriften aufbewahrt. Kostenlose Parkmöglichkeiten gibt es in der Nähe vom Schillerplatz.

5.) Die Wallfahrtskirche Maria Himmelfahrt in Oggersheim ist ein beeindruckender frühklassizistischer Bau und beherbergt die berühmte Schwarze Madonna mit Kind. In den umliegenden Gassen und Straßen gibt es zahlreiche kostenlose Parkplätze.

6.) Wer das BASF-Besucherzentrum als Ziel hat, der sollte sein Navigationsgerät mit „Karl-Müller-Straße“ in Ludwigshafen „füttern“. Automatisch gelangt man dann zu den kostenfreien Parkplätzen gegenüber dem Tor 2 des Werksgeländes – neben dem Friedrich-Engelhorn-Hochhaus, das nicht zu übersehen ist. Wer aus Norden oder Süden kommt, sollte die A 6 über die Ausfahrt Ludwigshafen-Nord verlassen und dann die B 9 über Frankenthal benutzen. Autofahrer aus Mannheim oder Heidelberg gelangen über die Kurt-Schumacher-Brücke auf der Rheinuferstraße zum ausgeschilderten BASF-Gelände.

7.) Die Turm33-Cafédrale ist eine christliche Begegnungsstätte, die sich im ehemaligen Lutherturm etabliert hat. Parkraum gibt es in der Lutherstraße, Berliner Straße und in der Bahnhofstraße oder im Parkhaus am Pfalztheater. Wer in der Lutherstraße parken möchte, sollte dies nur in den ausgewiesenen Parkräumen tun. Anderenfalls droht ein „Knöllchen“ – und das auch noch tief in der Nacht. Und noch etwas: Gehbehinderte können sich vor ihrem Besuch in der Turm33-Cafédrale mit Barbara Schipper (Telefon 0621-5912978) in Verbindung setzen, um einen Sonderparkschein zu bekommen.

8.) Im Kulturm an der Rollesstraße 45 gibt es Konzerte, Ausstellungen und sonstige Aufführungen jeder Art. Aber hier wird auch getanzt und gefeiert. Früher war dies mal ein Schutzbunker, später diente er als Wasserturm und dann als Hotel. In den umliegenden Straßen gibt es Parkplätze.

9.) Ruhe und Entspannung finden die Ludwigshafener im 28 Hektar großen Ebertpark, der zentral gelegenen grünen Lunge der Stadt. Hier war einst ein sumpfiges Gelände an einem Seitenarm des Rheins. Heute gibt es hier Spielplätze, gepflegte Spazierwege und einen Minigolfplatz. Wer mit dem Auto kommt, der sollte seinen Wagen am Parkplatz der Eberthalle an der Enzbergerstraße abstellen. Von hier sind es bis zum Park nur ein paar Meter.

10.) Die Apostelkirche ist ein protestantischer Bau aus dem 19. Jahrhundert und beeindruckt mit ihrem lichtdurchfluteten Innern. Unmittelbar neben dem Gotteshaus ist genügend Parkraum auf dem Goerdeler Platz.

11.) Die Rhein-Galerie ist das größte Einkaufszentrum von Ludwigshafen, gelegen unmittelbar am Ufer des Rheins. Die Galerie ist ein Paradies für Shopper – aber auch für Genießer, die in den diversen Restaurants und Cafés auf ihre Kosten kommen. Zu diesem umfangreichen Center gehört ein Parkhaus auf zwei Ebenen mit 1400 Stellplätzen. Die erste Parkstunde ist kostenlos, die nächsten Stunden kosten zwischen 1,00 Euro und 1,20 Euro.

Vielleicht interessiert dich auch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.