Parken in Saarbrücken

1. Saarbrücker Schloss, Platz des unsichtbaren Mahnmals
2. Ludwigskirche, Ludwigsplatz
3. St. Johanner Markt, Fröschengasse
4. ehemalige Bergwerksdirektion, Europa-Galerie
5. Basilika St. Johann
6. Alte Brücke, Saarkran
7. Saarländisches Staatstheater
8. Stiftskirche St. Arnual
9. Deutsch-Französischer Garten
10. Saarlandhalle, Ludwigsparkstadion
11. Schwarzenbergturm St. Johann

1. Saarbrücker Schloss, Platz des unsichtbaren Mahnmals
Wer das Saarbrücker Schloss und den davor liegenden Platz des unsichtbaren Mahnmals besuchen möchte, benutzt am besten den Parkplatz in der Schloßstraße. Kommt man von der Talstraße, biegt man am alten Rathaus in die Straße Am Schloßberg ein, fährt kurz danach links in die Schloßstraße und findet gleich linker Hand mehrere Reihen mit Stellplätzen. Für Behinderte sind hier in der ersten Reihe mehrere Plätze reserviert. Sollte dort alles besetzt sein, dreht man am besten um und fährt wieder auf den Schlossplatz zu. Man biegt am Schloßberg links ab, fährt über Kopfsteinpflaster einen kleinen Berg hinunter und findet dort noch einen kleinen Parkplatz.

2. Ludwigskirche, Ludwigsplatz
Um die barocke Ludwigskirche zu besichtigen, kann man entlang der Keplerstraße meist gut einen Platz zum Parken finden. Oder man biegt von der Keplerstraße aus am „Fürst Ludwig“ in die Straße Am Ludwigsplatz ein. Die Plätze dort sind allerdings zum Teil für Anwohner reserviert.

3. St. Johanner Markt, Fröschengasse
Parkplätze in der Umgebung des St. Johanner Marktes sind rar und sehr begehrt. Gute Chancen hat man in der Faßstraße (dort gibt es auch ein paar Behindertenstellplätze), in den Straßen Am Schillerplatz beziehungsweise Am Stadtgraben, wenn man sie in Richtung „Wilhelm-Heinrich-Brücke“ befährt, und in der Fürstenstraß“.

4. ehemalige Bergwerksdirektion, Europa-Galerie
Zum Shoppen in der Europa-Galerie im Gebäude der ehemaligen Bergwerksdirektion benutzt man am besten das APCOA-Parkhaus. Die richtige Eingabe für ein Navi lautet: Trierer Straße 1, 66111 Saarbrücken.

5. Basilika St. Johann
Zur Besichtigung der Basilika St. Johann parkt man am besten auf dem Gerberplatz. Ein paar Stellplätze (auch für Behinderte) kann man auch in der Kath.-Kirch-Straße und in der Berberstraße finden.

6. Alte Brücke, Saarkran
Um die sich die Alte Brücke anzuschauen, parkt man am besten in der Franz-Josef-Röder-Straße oder auf dem kleinen Parkplatz unterhalb der Schlosskirche in der Straße Am Schloßberg. Der Saarkran befindet sich in unmittelbarer Nähe der Brücke.

7. Saarländisches Staatstheater
Will man im Saarländischen Staatstheater eine Vorstellung besuchen, ist es sinnvoll, mit dem verbilligten „Theaterticket“ das Parkhaus am Theater zu benutzen. Wenn man das Staatstheater aber nur besichtigen will, parkt man am besten auf der gegenüberliegenden Seite der Saar, in der Franz-Josef-Röder-Straße, macht einen Spaziergang über die Alte Brücke und kann von dort aus den offenen Blick auf das Staatstheater genießen.

8. Stiftskirche St. Arnual
Zum Besuch der Stiftskirche St. Arnual parkt man am besten am St. Arnualer Markt. Die Plätze sind ziemlich rar, aber in der Saargemünder Straße findet man weitere Parkmöglichkeiten.

9. Deutsch-Französischer Garten
Zum Parken gibt es direkt am Haupteingang des Deutsch-Französischen Gartens im Deutschmühlental einen kleinen Parkplatz. Gegenüber gibt es eine sehr große, aber nicht gut befestigte Parkfläche. Wenn auf dem benachbarten Messegelände jedoch gerade die Saarmesse oder „Welt der Familie“ stattfindet, sind diese Plätze weitgehend belegt. Seit Kurzem gibt es auch am Südeingang des Deutsch-Französischen Gartens an der Metzer Straße sehr gut ausgebaute Parkmöglichkeiten. Hier stehen auch einige Stellplätze für Behinderte zur Verfügung.

10. Saarlandhalle, Ludwigsparkstadion
An der Saarlandhalle beziehungsweise am benachbarten Ludwigsparkstadion gibt es einen großzügigen Parkplatz. Bei Großveranstaltungen reicht dessen Kapazität aber nie aus, weswegen man die vom Ludwigskreisel aus kommende rechte Seite der Camphauser Straße zur kostenlosen Parkzone umfunktioniert.

11. Schwarzenbergturm St. Johann
Zum Besuch des höchsten Punktes von Saarbrücken, dem Schwarzenbergturm, fährt man vom Kreisel am Ende der Scheidter Straße aus noch ein kurzes Stück in den Richtung Schwarzenbergturm ausgeschilderten Weg hinein und findet dann einen kleinen Parkplatz. Von dort aus führt ein Wanderweg hoch zum Turm.

Vielleicht interessiert dich auch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.