Parken: Offenburg Hauptbahnhof

Wer sich rund um den Offenburger Bahnhof, am Anfang der Hauptstraße gelegen, auf Parkplatzsuche macht, wird in Bahnhofsnähe fündig.

Ohne Parkschein gibt es werktags allerdings keinen Parkplatz, und die Dauer des Parkens ist sogar auf eine halbe Stunde oder eine Stunde begrenzt.

Wenn Sie zu den Glücklichen zählen, die zwischen Taxistand und Bahnpolizeiparkplatz eine Lücke fürs Aus- und Einsteigen ergattert haben, herzlichen Glückwunsch! Das klappt manchmal tatsächlich. Darauf verlassen sollte man sich aber nicht.

Die Parkscheinautomaten können Sie gar nicht übersehen. Ob Sie vom Bahnhofshaupteingang aus gesehen geradeaus oder rechts Richtung Norden fahren – Parkscheinautomat und Parkplatz gehören zusammen.

Wenn Sie Glück haben, ergattern Sie eine Parkmöglichkeit am Güterbahnhof, wo Sie nicht so genau auf die Uhr schauen müssen und unbegrenzt, aber kostenpflichtig, auf dem bahneigenen Gelände Ihr Auto abstellen können. Hier ist die Bahn auch so kundenfreundlich, auf einen weiteren Parkplatz in der Rammersweierer Straße hinzuweisen.

Über Einbahnstraßen auf Umwegen zum Ziel

Wenn Sie diesen Parkplatz anfahren möchten, lernen Sie die Besonderheit der Offenburger
Innenstadt kennen: Sie ist von einem System von Einbahnstraßen durchzogen.
Außerdem liegt neben dem Hauptbahnhof der ZOB (Zentraler Omnibusbahnhof), der
die ganze freie Fläche für Busse und Fahrradabstellmöglichkeit in Anspruch
nimmt.

Sie fahren vom Haupteingang des Bahnhofs geradeaus Richtung City und dann
sofort an der Ampelanlage links ab auf die Okenstraße. Dies ist gut ausgeschildert. Dann geht es Richtung City auf der Okenstraße die dritte Querstraße links am Telekomgebäude vorbei. Die Querstraße wird von einer Ampel unterbrochen. Sie fahren geradeaus über die Unionbrücke und biegen links ab auf die Rammersweierstraße. Dort gibt es die üblichen Parkplätze mit Parkschein werktags zwischen 8.00 und 18.00 Uhr.

Zwei Tunnel unter den Bahngleisen verkürzen den Weg zum Parkplatz

Tipp: Nicht zu übersehen ist am Anfang der Rammersweierstraße der Eingang zum
Tunnel, der direkt unter den Gleisen hindurchführt. Das ist ein sehr kurzer Weg direkt zum ICE und den anderen Zügen.

Wenn Sie lieber bei Aldi Süd einkaufen, statt Parkgebühren zu bezahlen, gibt es noch
die Möglichkeit, gegenüber des Bahntunnels rechts in die Carl-Blos-Straße einzubiegen
und dort auf dem Aldi-Kundenparkplatz kostenfrei anzuhalten. Allerdings müssen Sie
dort aber wirklich einkaufen, denn sonst wird Ihr Auto abgeschleppt.

An Sonn- und Feiertagen gibt es auch die Möglichkeit, auf dem Behördenparkplatz direkt gegenüber der Unionbrücke zu parken. Sie erreichen auch diesen Parkplatz auf dem ausgeschilderten Weg, indem Sie nach der Unionbrücke rechts und dann gleich links abbiegen. Danach tasten Sie sich im Schritttempo links abbiegend durch eine Spielstraße vor und fahren wieder links abbiegend den Behördenparkplatz an – aber bitte nur in der erlaubten Weise und nicht werktags.

Vielleicht interessiert dich auch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.